Süsse Spiegeleier für den Osterbrunch

Da wir an Ostern nicht zu Hause sind, wurde der Osterbrunch bei uns einfach 2 Wochen vorgezogen. Letzte Woche durfte ich also ein Rezept ausprobieren, das ich schon so lange in meiner Sammlung hatte und sich einfach nie die Gelegenheit ergeben hat. Und meine Spiegeleier sehen nicht nur super lustig aus, sie schmecken auch echt lecker und sind gar nicht so süss.

Sind die nicht absolut niedlich?

Und dazu sind die noch super schnell gemacht.

Für den Teig brauchst du:

  • 250g Mehl
  • 100g Zucker
  • 125g Butter
  • 1 Ei
  • 1TL Zitronenschale
  • 1 Packung Vanillezucker

Aus allen Zutaten einfach einen glatten Teig kneten und den Teig dann für ca. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Danach kannst du den Teig mit etwas Mehl ausrollen und Kreise ausschneiden. Diese habe ich dann in die kleinen Förmchen (10 cm Durchmesser) gelegt. Aus dem Teig konnte ich 6 Böden formen und hatte dann noch genug um einige Schmetterlinge auszustechen. Den Teig dann einfach mit einer Gabel einstechen und bei ca. 180 Grad für 15 Minuten backen.

Danach kannst du die Füllung herstellen:

  • 1 Becher Joghurt
  • Saft 1/2 Zitrone
  • 35g Zucker
  • 1/8L Aprikosensaft
  • Fix Gelatine oder Agar, Agar (sollte ca. 4 Blatt Gelatine entsprechen)
  • 1 Dose Aprikosenhälften

Für die weisse Füllung einfach alles (ausser den Aprikosen) verrühren und zu einer glatten Masse schlagen. Dann wir die Creme in die ausgekühlten Teig-schalen gegeben und in jede eine halbe Aprikose gelegt.  Nun muss das Ganze nur noch im Kühlschrank fest werden und dann kann man die Spiegeleier auch schon servieren.

Viel Spass beim nachbacken!


Liebe Grüsse

Steffi

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Latricia Ayers (Freitag, 03 Februar 2017 21:27)


    You've made some good points there. I checked on the internet for more information about the issue and found most individuals will go along with your views on this web site.