Buttermilch-Waffeln 

Manchmal hilft nur Zucker! Nichts läuft wie geplant und im grössten Stress fährt man dann noch ne Beule ins Auto. (So passiert bei einer Bekannten...) Dann will ich unbedingt was Süßes. Aber bitte ohne Kalorien. Nee, schon klar.  

Meine Lösung ist nun ein tolles Rezept für Buttermilchwaffeln. Mit etwas Puderzucker und einer heißen Tasse Kaffee - einfach nur himmlisch. 

Für die Waffeln brauchst du folgende Zutaten:

  • 20 g Halbfettmargarine
  • 2 Eier
  • 120 ml Buttermilch
  • 2 EL Apfelmark (Alnatura)
  • 175 g Mehl
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 2 EL Zucker
  • 1 Prise Salz

Zuerst werden die Eier getrennt und das Eiweiß steif geschlagen. Das Eigelb mit der Buttermilch, Margarine, Salz und Zucker schaumig rühren. Dann das Apfelmark dazu und das Mehl mit Backpulver vermischt löffelweise unterrühren. Zum Schluss einfach das geschlagene Eiweiß vorsichtig unterheben. 

Die Buttermilchwaffeln dann im vorgeheizten Waffeleisen portionsweise für etwa 5 bis 8 Minuten backen. Ich bekomme daraus 6 Waffeln und musste mein Waffeleisen auch nicht mit Öl einpinseln. Für alle die vielleicht auch Weight Watcher Punkte zählen: 1 Waffel hat dann 5 Punkte. :-)

Vielleicht ist das ja auch noch ein tolles Rezept für den nächsten Sonntag. Über frische Waffeln freut sich die Mama sicher! Wer keine Schwangerschafts-Pfunde loswerden muss kann natürlich etwas mehr Zucker nehmen und vielleicht die Waffeln mit Nutella bestreichen. Mir würde da schon einiges einfallen...

Ich wünsche euch jedenfalls viel Spaß beim nachbacken. 


Liebe Grüsse

Steffi

Kommentar schreiben

Kommentare: 0